» »

14.03.2017

Grundschule Kronwinkl-Ast zu Besuch im Landratsamt

Kreistagsmitglied für einen Vormittag


Grundschüler Kronwinkl - Landratsamt

Bild: Die Viertklässler der Grundschule Kronwinkl-Ast mit Landrat Peter Dreier

Wie sieht der Alltag eines Landrats aus? Für welche Bereiche setzt er sich besonders ein? Was macht der Kreistag? All diese Fragen brannten den rund 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen 4b und 4c bei ihrem Besuch im Landratsamt Landshut unter den Nägeln. Im Heimat- und Sachkundeunterricht wurde das Thema „Bayern“ behandelt – unter anderem auch die Begriffe Gemeinde und Landkreis. Vom Erlernten konnten sich die Viertklässler gleich einen persönlichen Eindruck verschaffen und im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Platz nehmen, wo normalerweise die Kreisräte die Debatte verfolgen.

Landrat Peter Dreier erklärte den Kindern, welche Themen ein Landratsamt bestimmen: Krankenversorgung, weiterführende Schulen, Straßenbau, Wirtschaft, Naturschutz und noch vieles mehr – kurzum: „so ziemlich alles, was die Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises betrifft.“ Diese Aufgabenfülle spiegle sich auch im Rekordhaushalt von rund 207 Millionen Euro wieder, den der Kreistag kürzlich beschlossen hat. Denn die Region Landshut habe viel zu bieten, was sich auch in dem bemerkenswerten Bevölkerungswachstum der vergangenen Jahre zeige, schilderte der Landrat weiter.

Im Anschluss an die Fragerunde spendierte das Landratsamt den jungen Landkreisbürgern eine Limonade als Stärkung für den Rückweg in die Schule und ein Landkreis-Lineal, das sie auch im Schulalltag weiter an den kurzweiligen Besuch im Landratsamt erinnern wird.

(Carina Karg, Pressesprecherin Landkreis Landshut)