» »

25.10.2018

Die Hallertauer Wildwochen 2018

Herzhafter Genuss zur Wildsaison

Die Hallertauer Wildwochen 2018

Bildquelle: Hopfenland Hallertau Tourismus e.V.

Das Hopfenland Hallertau, die größte Hopfenanbauregion der Welt, gehört zu den wildreichen Gebieten Bayerns. Gerade im Herbst, zur Zeit der Ernte und der Jagd, ist frisches Wild aus heimischen Revieren besonders gefragt.

Das aromatische, dunkle Fleisch von in freier Wildbahn leben Tieren gehört zu den besonderen Spezialitäten der regionalen Küche. Im Rahmen der "Hallertauer Wildwochen 2018" wird dem Wild daher ein eigenes kulinarisches Programm gewidmet. Ausgewählte Gaststätten und Restaurants in der Region nehmen an den Kulinarikwochen teil und servieren Wildspezialitäten vom Feinsten.
Organisiert werden die Aktionswochen vom Hopfenland Hallertau Tourismus e.V.
An den "Hallertauer Wildwochen", die von Mitte Oktober bis Ende November 2018 dauern, beteiligen sich 19 Gaststätten und Restaurants aus der Hallertau sowie direktvermarktende Jäger. Ob Rehrücken, Hirschragout, Wildschweingulasch oder Hirschburger - sowohl kulinarische "Wild-Klassiker" als auch neue Kreationen sind auf den Speisekarten zu finden.

Die teilnehmenden Gastronomie-Betriebe finden Sie auf der Homepage des Hopfenland Hallertau Tourismus e.V.
Im Landkreis Landshut freut sich das Gasthaus Betz in Oberglaim, Sie mit Wildspezialitäten zu verwöhnen.

Bestellen Sie gerne die kostenfreie Broschüre "Hopfenland Hallertau - schmecken & entdecken 2018" mit allen beteiligten Gasthäusern über unseren Online-Shop >>>