» »

25.06.2019

Koordinierende Kinderschutzstelle bekommt Unterstützung

Martina Schemmerer künftig Teil der KoKi


Koki - neue Mitarbeiterin

Im Bild v. links: Birgit Vogel, Martina Schemmerer und Gudrun Kolbeck-Schaefer
 

Die Koordinierende Kinderschutzstelle („KoKi“) im Landkreis Landshut informiert, berät und unterstützt junge Familien mit Kindern vom Säuglings- bis zum Kleinkindalter. Da sich das Aufgabengebiet kontinuierlich weiterentwickelt und die Familien das Angebot gerne annehmen, gibt es nun ein neues Gesicht bei der KoKi. Seit Anfang Mai verstärkt Martina Schemmerer als neue Mitarbeiterin das Team der Fachstelle Frühe Hilfen.

Die ersten Lebensjahre eines neugeborenen Kindes sind für die Eltern eine spannende Zeit mit vielen neuen Erfahrungen. Allerdings durchlaufen so gut wie alle Eltern auch Zeiten, in denen sie an ihre Grenzen stoßen. Um junge Familien in den ersten drei Lebensjahren eines Kindes zielgerichtet zu unterstützen, gibt es auch im Landkreis Landshut das Angebot der KoKi.

Gerade die ersten drei Lebensjahre sind für eine positive Entwicklung der Kinder besonders wichtig. In dieser Zeit will das Team der KoKi junge Familien unterstützen und begleiten. Mütter und Väter können sich auf Wunsch anonym und kostenlos von den Mitarbeiterinnen der Koki beraten lassen. Die Gespräche können im Koki-Büro, oder auch zu Hause in der Familie stattfinden. Die Familien können sowohl allgemeine Informationen erhalten, als auch über die individuell verfügbaren Hilfsangebote vor Ort beraten werden. Auf Wunsch der Eltern vermittelt die KoKi an geeignete und kompetente Fachstellen. Dabei werden auch passgenaue, niedrigschwellige und präventive Hilfen organisiert.

Um junge Eltern individuell begleiten und unterstützen zu können, kommen als Angebot der KoKi-Familienhebammen und Familienkinderkrankenschwestern zum Einsatz. Diese stehen den Familien zur Seite, fördern und stärken die Elternkompetenz in Gesundheits- und Alltagsfragen. Sie arbeiten familienbegleitend und geben Informationen und Anleitung zu Pflege, Ernährung, Entwicklung und Förderung des Kindes. Bei Interesse können sich Eltern vertrauensvoll an die KoKi wenden. Das Angebot ist für Eltern kostenfrei.

Um das Angebot für Familien abzurunden, werden in Furth, Rottenburg und Vilsbiburg Baby- und Kleinkindsprechstunden für alle Eltern mit Kindern von null bis drei Jahren angeboten. Eine erfahrene Kinderkrankenschwester gibt Rat und Hilfe zu allen Themen rund ums Baby oder Kleinkind. Die Standorte und Termine für die Baby- und Kleinkindersprechstunden finden Sie unter www.koki-landshut.de.

Die Mitarbeiterinnen der KoKi im Landkreis Landshut stehen zu den üblichen Bürozeiten zur Verfügung.

Birgit Vogel: 0871 408- 4970, birgit.vogel@landkreis-landshut.de

Gudrun Kolbeck-Schaefer: 0871 408-4977, gudrun.kolbeck-schaefer@landkreis-landshut.de

Martina Schemmerer: 0871 408- 4972, martina.schemmerer@landkreis-landshut.de


(Carina Weinzierl, Pressesprecherin Landkreis Landshut)