» »

29.07.2021

Landrat Dreier verabschiedet langjährige Kreistagsmitglieder

Ein Stück Heimatgeschichte geschrieben

Heimatgeschichte


Die Landkreisverdienstmedaille in Gold verlieh Landrat Peter Dreier (vorne Mitte) an (vordere Reihe v.l.) Arno Wolf, Johann Keil, (vordere Reihe v.r.) Toni Deller und Hans Bauer. Silber gab es für (hintere Reihe v.l.) Thomas Emslander, Christel Engelhard, Helmuth Radlmeier, Thomas Loibl und Gerhard Babl. Foto: Horst Müller


Mit coronabedingter Verspätung, dafür aber nicht minder feierlich und familiär wurden am Montagnachmittag neun ehemalige Kreisräte ein Jahr nach ihrem Ausscheiden für ihre Verdienste um den Landkreis Landshut geehrt. „Sie haben über Jahrzehnte unseren Landkreis maßgeblich mitgestaltet und ein Stück Heimatgeschichte geschrieben“, sagte Landrat Peter Dreier zu den Ehemaligen, denen er die Landkreisverdienstmedaille in Gold und Silber verlieh.

Die Geehrten hatten vier oder fünf, ja sogar sechs Amtsperioden lang Sitz und Stimme im Kreistag und seinen Ausschüssen und vertraten damit 24, 30 oder 36 Jahre lang ununterbrochen die Interessen der Landkreisbürger. Einige von ihnen amtierten darüber hinaus als Gruppen- oder Fraktionssprecher sowie als Vizelandrätin, andere wiederum waren Bürgermeister ihrer Heimatgemeinden oder Bezirksräte.

Vizelandrätin und Alterspräsident

Arno Wolf, Senior der Ehemaligenriege, hatte 2014 sogar die ehrenvolle Aufgabe, als ältester Kreisrat den damals neugewählten Landrat Peter Dreier zu vereidigen. Dreier wiederum nahm die Ehrung zu Beginn der letzten Kreistagssitzung vor der Sommerpause zum Anlass, um den ausgeschiedenen Kreisräten ganz offiziell dafür zu danken, dass sie sich über viele Jahre hinweg „für die Bürger und die Weiterentwicklung unserer Heimat eingesetzt“ haben und nach wie vor eine „großartige Vorbildfunktion ausüben“.

In ihren bis zu drei Jahrzehnte und länger dauernden Amtszeiten seien „viele wichtige Weichenstellungen erfolgt“, vor allem für Bildung, Gesundheit, Abfallentsorgung, aber auch beim Straßenbau.
So sei anfangs unklar gewesen, ob mit dem Neubau des Gymnasiums in Ergolding der richtige Weg beschritten werde. Dreier: „Jetzt zeigt sich: Der Weg geht noch weiter.“

„Wir sind eine kommunale Familie“

Der Landrat hob aber auch den fraktionsübergreifenden Grundkonsens in Bezug auf die flächendeckende medizinische Versorgung hervor. Mittlerweile verfüge der Landkreis mit dem Kompetenzzentrum für Gesundheitsberufe in Vilsbiburg an der Spitze über den bayernweit größten Ausbildungsverbund für Pflegeberufe mit mehr als 40 Kooperationspartnern: „Damit können wir zwar nicht den Pflegenotstand beheben, aber ein Stück weit selbst dagegen angehen.“

Dreier: „Wir sind eine kommunale Familie. Wenn wir versuchen, die anstehenden Aufgaben gemeinsam zu lösen, dann ist das der Mehrwert für unsere Region – und auch das, was die Bürger von uns erwarten.“

Landkreisverdienstmedaille in Gold und Silber

Landrat Peter Dreier hat fünf Kreisräten für 24 Jahre Zugehörigkeit zum Kreistag die Landkreisverdienstmedaille in Silber verliehen. Für 30-jährige Tätigkeit als Kreisrat erhielten vier Ehemalige die Goldene Landkreisverdienstmedaille, darunter auch Arno Wolf, der mit 36 Jahren im Kreistag der dienstälteste Geehrte war.

 
Silber für 24 Jahre im Kreistag

  • Gerhard Babl: SPD-Kreisrat aus Velden von 1996 bis 2020, Bürgermeister a.D.; Kommunale Verdienstmedaille 2014.
  • Thomas Emslander: Kreisrat aus Ergolding von 1996 bis 2014 für die CSU und von 2014 bis 2020 für die FW.
  • Christel Engelhard: SPD-Kreisrätin aus Altdorf von 1996 bis 2020, weitere stellvertretende Landrätin von 2008 bis 2020.
  • Thomas Loibl: FW-Kreisrat aus Rottenburg von 1996 bis 2020, Ehrenkreisbrandrat.
    Helmuth Radlmeier: CSU-Kreisrat aus Ergoldsbach von 1996 bis 2020.

 
Gold für 30 und 36 Jahre im Kreistag

  • Hans Bauer: CSU-Kreisrat aus Ergolding von 1990 bis 2020, Fraktionssprecher von 2008 bis 2014, Bürgermeister a.D., Kommunale Verdienstmedaille in Bronze (1997) und Silber (2008), Bundesverdienstkreuz am Bande 2000.
  • Toni Deller: FDP-Kreisrat aus Ergolding von 1990 bis 2020, Gruppensprecher von 2008 bis 2020, Bezirksrat von 2008 bis 2018.
  • Johann Keil: Kreisrat aus Hohenthann von 1990 bis 2002 für Die Landjugend und von 2002 bis 2020 für die CSU, Gruppensprecher von 1996 bis 2002.
  • Arno Wolf: SPD-Kreisrat aus Pfeffenhausen von 1984 bis 2020, Bürgermeister a.D., Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt 2003, Kommunale Verdienstmedaille in Bronze 2004.

Bei der Ehrung nicht anwesend:

Hans Weinzierl: FW-Kreisrat aus Rottenburg von 1990 bis 2020, Fraktionssprecher von 1996 bis 2014, Bürgermeister a.D., Bezirksrat von 2003 bis 2018, Kommunale Verdienstmedaille in Silber 2019.

(Horst Müller, Landshuter Zeitung)

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.