» »

07.07.2017

Bayerbach - Kreisverkehr statt Kreuzung

Umbau unfallträchtiger Kreuzung zu Kreisverkehrsplatz

Kreisverkehr Bayerbach - Ortstermin

An der Kreuzung der Staatsstraße 2328 mit der Kreisstraße LA 28 und der Gemeindeverbindungsstraße nach Langenhettenbach bei Bayerbach ist es in den letzten Jahren sehr häufig zu zum Teil sehr schweren Unfällen gekommen. Mit dem Bau eines Kreisverkehrsplatzes soll die unfallträchtige Kreuzung nun entschärft werden.

Allein im Jahr 2016 sind an der Kreuzung vier Unfälle mit insgesamt einer schwerverletzten und neun leichtverletzen Personen geschehen. Im Frühjahr dieses Jahres wurden daraufhin durch das Staatliche Bauamt Landshut gelbe Leitelemente aufgestellt. Diese sollten die Kreuzung besser erkennbar machen und die Befahrbarkeit der Kreuzung erschweren, um die Verkehrsteilnehmer zu einem vorsichtigeren Fahren zu zwingen. Hinsichtlich der danach geschehenen Unfälle stellte sich diese Maßnahme jedoch als nicht erfolgreich heraus.

Daher haben die Vertreter der Baulastträger der betroffenen Straßen und der Polizei bei einem gemeinsamen Ortstermin mit den politischen Mandatsträgern entschieden, die Kreuzung zu einem Kreisverkehrsplatz umzubauen. Landrat Peter Dreier sah es als „dringend geboten an, an der unfallträchtigen Kreuzung Verbesserungen zu erzielen“. Er sagte als Vertreter des Landkreises den Umbau der Kreuzung zu einem Kreisverkehrsplatz unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bauausschusses zu.

Von Seiten des Staatlichen Bauamtes Landshut ist vorgesehen die Bauarbeiten im nächsten Jahr durchzuführen. Hierzu ist vorher eine Vermessung des Bestandsgeländes erforderlich und die Planung für den Kreisverkehrsplatz ist zu erstellen. Daraus ergibt sich dann der flächenmäßige Umgriff des Kreisverkehrsplatzes, wodurch ersichtlich wird, ob für den Bau private Grundstücksflächen erworben werden müssen. Die Baukosten des Kreisverkehrsplatzes werden auf ca. 0,6 Mio. € geschätzt. Die Kosten werden im Verhältnis der Fahrbahnbreiten der beteiligten Straßenäste vom Freistaat Bayern, dem Landkreis Landshut und der Gemeinde Bayerbach getragen.

(Staatliches Bauamt Landshut - gekürzte Fassung der Online-Redaktion)