» »

11.07.2017

Beste Quali- und M-Absolventen der Mittelschulen geehrt

Rüstzeug für einen erfolgreichen Lebensweg


Quali Zeugnisse Ehrung 2017

Die Landkreis-Besten Quali- und M-Absolventen aus dem gesamten Landkreis mit ihren Klassenlehrern sowie stellvertretendem Landrat Fritz Wittmann, Altdorf Bürgermeister Helmut Maier, Schulamtsdirektor Maximilian Pfeffer und Schulrätin Sylvia Blank.
 

Mit ihren hervorragenden Qualifizierenden Abschlüssen und Mittleren Schulabschlüssen haben sie sich ein Guthaben fürs Leben erworben, das ihnen niemand mehr nehmen kann. Und dank ihrer großartigen Leistungen eröffnen sich ihnen eine große Auswahl an Ausbildungsberufen und ein breites Spektrum an Berufs- und Zukunftschancen: Mit solchen Worten der Anerkennung und der Ermutigung hat stellvertretender Landrat Fritz Wittmann den 53 besten Mittelschul-Absolventen 2017 aus dem ganzen Landkreis Landshut die Glückwünsche zu ihrem großen Erfolg überbracht. Im Rahmen einer Feierstunde im Bürgersaal des Marktes Altdorf hoben auch Schulamtsdirektor Maximilian Pfeffer und Altdorfs Bürgermeister Helmut Maier hervor, dass die jungen Leute in einem wirtschaftlich so starken Raum wie der Region Landshut beste Zukunftsperspektiven haben.

Der Altdorfer Bürgersaal war vollbesetzt mit Angehörigen, Lehrern und Freunden der Mittelschul-Absolventen aus allen Teilen des Landkreises Landshut. Wittmann erinnerte daran, dass der Landkreis Landshut die Ehrung der besten Mittelschul-Absolventen bereits seit Jahren veranstaltet, um solche Schüler zu ehren, aber auch um den Eltern, den Klassenleitern und anderen Lehrkräften Dank dafür zu sagen, dass sie mit Freude, Können und Leidenschaft ihren Beitrag zum Erfolg der jungen Menschen geleistet haben. Ein guter Schulabschluss sei wie ein Etappenziel auf dem langen Lebensweg, ein Sprungbrett, das helfe, höhere Ziele zu erreichen und ein solides Fundament, auf dem sie aufbauen könnten, um weitere Erfolge in Ausbildung und Berufsleben zu erzielen, sagte er an die Adresse der Absolventen.

Ihnen sei das Rüstzeug für einen erfolgreichen Lebensweg in die Hand gegeben worden, betonte Wittmann: Dazu gehöre beileibe nicht nur Faktenwissen; ebenso wichtig seien Fähigkeiten, die man „Schlüssel-Qualifikationen“ nenne und die einem im Elternhaus, aber auch von vielen guten Lehrkräften an den Schulen vermittelt würden. Es seien Qualifikationen wie Teamgeist, Verantwortungsgefühl, Eigeninitiative und die Bereitschaft, ein Leben lang zu lernen.

Über viele Jahre sei der Eindruck erweckt worden, als könne man nur mit Abitur und Studium etwas werden. „Es hat sich längst herumgesprochen, dass dies ein Irrtum ist“, sagte Wittmann. Den Mittelschul-Absolventen stünden in der wirtschaftlichen so starken Region Landshut ungezählte Tore offen. Und ein gutes Zeugnis, wie die 53 besten Absolventen es mitbringen, sei ein wahrer Türöffner.

Die Wirtschaft suche dringend Fachkräfte. Neben der starken Wirtschaft Bayerns und Deutschlands gebe einen ebenso wichtigen Erfolgsfaktor für die Zukunft der jungen Leute – „unser Gemeinwesen, die öffentliche Hand“, stellte Wittmann fest: „Es sind die staatlichen und kommunalen Einrichtungen, die die Grundlagen unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung schaffen.“

Wie Wittmann wünschte auch Altdorfs Bürgermeister Helmut Maier den Mittelschul-Absolventen viel Erfolg und alles Gute für ihren weiteren Lebensweg. Den jungen Leuten stünden alle Möglichkeiten offen – vor allem, wenn sie sich vor Augen hielten, dass lebenslanges Dazulernen heute und in Zukunft einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Leben sei. Bei entsprechendem Fleiß und Interesse sei der Weg frei zum Meister, zum Techniker oder auch zur Hochschule.
 
Die besten Absolventen beim Qualifizierenden Abschluss, in alphabetischer Reihenfolge:

Mittelschule Altdorf: Lena Kriwy und Darja Nikitina (Klassenlehrerin: Michaela Kopp); Mittelschule Bodenkirchen: Julian Rogge und Lea Modlmayer (Nadine Zankl); Mittelschule Buch am Erlbach: Eva Schmid und Julia Huber (Martina Bollwein); Mittelschule Ergolding: Julia Weigel und Kevin Amedi (Michael Härtl); Mittelschule Ergoldsbach: Valentin Wagner und Daniel Meindl (Klassenlehrerin: Lisa Kerscher), Maria Zink (Klassenlehrerin: Marina Ciupek); Mittelschule Essenbach: Daniel Ungurean und Lara Miceli (Dominik Beemer); Mittelschule Furth: Anja Lorenzer und Federica Wroblewski (Anton Ivanica); Mittelschule Geisenhausen: Maria Kölnberger und Michael Maier (Dominik Frey); Mittelschule Gerzen: Markus Deliano, Stefan Schlecht und Julia Schwinghammer (Heinrich Sirtl); Mittelschule Kronwinkl-Ast: Matthias Beck, Martin Dax und Florian Menzel (Kerstin Achmann); Mittelschule Niederaichbach: Thomas Deller und Franz Zweckl (Egglhuber/Kuntscher); Montessori-Mittelschule: Peter Rösch und Caroline Preihsler (Katrin Münsterer); Hauptschule Oberroning: Leoni Fakundiny und Sophia Völkl (Martina Aichner/Sabine Röhrl); Mittelschule Pfeffenhausen: Christina Butz, Giulio Longhitano und Alexander Zeilner (Johann Meier); Mittelschule Rottenburg-Hohenthann: Johannes Haslbeck und Cheldon Passuane (Anna Halbfinger); Mittelschule Velden: Florian Bachmayer und Stefanie Mayer (Markus Daxauer); Mittelschule Vilsbiburg: Dustin Feucht und Stefanie Gruber (Schneeberger/Schuster).

Die besten Absolventen der M-Klassen:
Mittelschule Altdorf: Rinor Dautaj und Sven Stöger (Thomas Reiser); Mittelschule Ergoldsbach: Sarah Nichifor und Vanessa Kuchler (Tanja Sommerfeld); Mittelschule Ergolding: Bianca Hutzenthaler, Jakob Fischer, Karim Niedermeier, Bettina Schmelcher und Valerie Valente (Martin Deliano); Mittelschule Rottenburg-Hohenthann: Reka Fanni Kocsis und Luca Nather (Monika Ossner); Mittelschule Vilsbiburg: Korbinian Forster und Jonas Ostner (Werner Neumeier); Montessori-Mittelschule: Jakob Ganslmeier und Raphael Perret (Ingrid Leutenschlager).
Die Landkreis-Besten sind, jeweils in alphabetischer Reihe der Mittelschulen, beim Qualifizierenden Mittelschulabschluss („Quali“): Eva Schmid (Buch am Erlbach, Klassenlehrerin (KL) Martina Bollwein), Thomas Deller (Niederaichbach, KL Egglhuber/Kuntscher), Leoni Fakundiny (Oberroning, KL Martina Aichner) und Stefanie Mayer (Velden, KL Markus Daxauer); beim M-Abschluss: Sarah Nichifor (Ergoldsbach, KL Tanja Sommerfeld), Jakob Fischer (Ergolding, KL Martin Deliano), Jonas Ostner (Vilsbiburg, KL Werner Neumeier) und Raphael Perret (Montessori-Mittelschule, KL Ingrid Lautenschlager).

(Elmar Stöttner, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Landkreis Landshut - gekürzte Fassung der Online-Redaktion)