» »

12.07.2017

Triendorf - Bau des Kreisverkehrsplatzes

Unfallträchtige Kreuzung St 2045 / LA 2 wird entschärft

Die Kreuzung der Staatsstraße 2045 mit der Kreisstraße LA 2 bei Triendorf im Gemeindebereich Kröning stellt eine Unfallhäufungsstelle mit sehr schweren Verkehrsunfällen dar. Immer wieder kam es aufgrund von Vorfahrtverletzungen zu schweren Kollisionen. Am 11.07.2017 haben die Arbeiten zum Bau des Kreisverkehrsplatzes zur Entschärfung der unfallträchtigen Kreuzung begonnen.

Zur Herstellung des Kreisverkehrsplatzes ist eine Vollsperrung des Kreuzungsbereiches bis Herbst 2017 erforderlich. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die umliegenden Staats- und Kreisstraßen über Jesendorf und Gerzen bzw. Niederviehbach und Niederaichbach.

Die Baukosten des Kreisverkehrsplatzes in Höhe von ca. 0,68 Mio. € werden vom Staatlichen Bauamt Landshut und dem Landkreis Landshut zu gleichen Teilen getragen.

Das Staatliche Bauamt Landshut und der Landkreis Landshut bitten alle betroffen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die mit der Baumaßnahme leider unvermeidlichen Beeinträchtigungen.

(Staatliches Bauamt Landshut - gekürzte Fassung der Online-Redaktion)