» »

30.04.2021

Keine Änderung in Schul- und Kitabetrieb

Schüler größtenteils im Distanzunterricht, Kitas nur mit Notbetreuung – organisatorische Auswirkungen der Bundesnotbremse


Wenig Änderung im Schul- und Kitaalltag im Landkreis Landshut: Da die 7-Tages-Inzidenz an Corona-Neuinfektionen im Landkreis Landshut laut Robert-Koch-Institut aktuell bei 210,8 liegt, ändert sich für die Schülerinnen und Schüler bzw. die Kita-Kinder im Landkreis Landshut wenig.

Der Freistaat Bayern hat, anders als vom Bund in seiner „Corona-Notbremse“ festgelegt, den Grenzwert zur Schließung von Schulen bei zu 100 belassen. Eine Auswirkung hat das neue Bundesgesetz aber dennoch: Die bisherige Regelung, dass auf Basis des Inzidenzwertes einer Region am Freitag der Vorwoche der Schul- und Kitabetrieb für die gesamte kommende Woche festgelegt wird, entfällt.

Wie in anderen Bereichen auch, ist das „stabile“ Über- oder Unterschreiten eines Schwellenwertes nun die Entscheidungsgrundlage über Distanz- oder Präsenzunterricht bzw. Betreuungsmöglichkeiten. Zum jetzigen Zeitpunkt ist dies für den Landkreis Landshut noch nicht konkret absehbar.

(Carina Weinzierl, Pressesprecherin Landkreis Landshut) 

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.