» »

14.05.2021

Diffuses Infektionsgeschehen weiter an der Tagesordnung

Neuinfektionen finden weiter im privaten und betrieblichen Umfeld statt

Diffus mit einzelnen Schwerpunkten – die Umschreibung hat für das Infektionsgeschehen in der Region Landshut weiterhin Gültigkeit. Neben der innerfamiliären Weitergabe des Virus rücken auch Ansteckungen im betrieblichen Umfeld von Betroffenen mehr und mehr in den Fokus. Dennoch: Jeder Fall muss individuell betrachtet und bearbeitet werden: Denn es ist oftmals für den Einzelnen nicht nachvollziehbar, wo sie sich angesteckt haben könnten. Und von den Betrieben wird das Virus unerkannt in die Familien gebracht – oder andersherum.

Nach wie vor ist der Erstwohnsitz des Infizierten entscheidend, wo der Fall zugeordnet ist, unabhängig davon, wie und wo die Infektion auch stattgefunden hat. Deshalb ist es nicht verwunderlich, weshalb gerade in einwohnerstarken Gemeinden auch quantitativ gesehen mehr Corona-Fälle auftauchen, als in kleineren Kommunen. Durch die engmaschige Verfolgung von Infektionsketten und zur Eindämmung des Geschehens wird auch das Umfeld eines Betroffenen (Familie bzw. Arbeitsstelle) auf eine mögliche Ansteckung untersucht. Deshalb werden örtlich mehr asymptome Infektionen aufgedeckt und eine höhere Zahl an Neuinfektionen verzeichnet.

(Carina Weinzierl, Pressesprecherin Landkreis Landshut)

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.