» »

29.06.2020

Wohnraumberatung - Selbstbestimmt in eigenen vier Wänden leben

Wohnraum-Beraterin des Landratsamts stellte ihre Aufgaben in Gemeinde Neufahrn vor

Wohnraumberaterin Landratsamt Landshut

Bild: Die neue Wohnraum-Beraterin des Landkreises Landshut, Nadine Abramowski, zu Besuch in der Gemeinde Neufahrn, im Bild, von links: Bürgermeister Peter Forstner, Nadine Abramowski, Standesbeamtin Anneliese Grasmüller sowie die Senioren-Beauftragten Jörg Linzmeier und Martin Seeanner.

Möglichst lange selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden bleiben zu können – das ist der Wunsch der meisten Menschen: Dass dieser Wunsch für möglichst viele auch in Erfüllung geht, dafür arbeitet Nadine Abramowski, die seit diesem Jahr als hauptamtliche Wohnraum-Beraterin im Landratsamt Landshut tätig ist. Verzögert durch den Corona-Stillstand hat sie nun begonnen, ihr Tätigkeitsfeld in den Gemeinden des Landkreises vorzustellen. Den Auftakt bildete ein Besuch in der Gemeinde Neufahrn.

Bei Bürgermeister Peter Forstner, leitenden Mitarbeitern der Gemeinde-Verwaltung und den Senioren-Beauftragten Neufahrns rannte Nadine Abramowski dabei offene Türen ein: Zu ihrer großen Freude konnte sie sich vor Ort überzeugen, dass die Arbeit für Senioren sowie Bürger, die mit Einschränkungen zu kämpfen haben, in der Gemeinde Neufahrn einen hohen Stellenwert hat. 

Aufzeigen, was machbar und sinnvoll ist
Häufig sind nur kleine Änderungen im Tagesablauf, die Beschaffung von Hilfsmitteln und die Unterstützung im Alltag nötig, oftmals jedoch auch Veränderungen durch Baumaßnahmen, um ein selbstbestimmtes Leben im gewohnten Heim zu ermöglichen, erläuterte die Wohnraum-Beraterin in einem regen Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit ihren Neufahrner Gesprächspartnern: Diese waren 1. Bürgermeister Peter Forstner, die Senioren-Beauftragten Jörg Linzmeiner und Martin Seeanner, die Standesbeamtin Anneliese Grasmüller und die Bauamtsleiterin Stephanie Weilguni.

Wie Nadine Abramowski erläuterte, stellt sie bei Beratungen von Bürgern immer wieder fest, dass viele Leute keine Vorstellung davon haben, welche der erwähnten Maßnahmen möglich und sinnvoll sind. Um ihr Tätigkeitsfeld vorzustellen und einen Überblick über Maßnahmen zu geben, wie das Wohn-umfeld für ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen verbessert werden kann, ist vom Landratsamt Landshut ein Flugblatt erstellt worden. Die Wohnraum-Beraterin bringt die Flyer im Rahmen ihrer Vorstellungsrunde persönlich in die Rathäuser der Gemeinden.

Ansprechpartner bald auch in der Gemeinde

Besonders begrüßte es Nadine Abramowski, dass sie den Senioren-Beauftragten Jörg Linzmeier bei dem Besuchstermin in der Gemeinde Neufahrn als ehrenamtlichen Wohnraum-Berater gewinnen konnte. Linzmeier wird dafür eine Schulung absolvieren und dann in naher Zukunft in seiner Gemeinde Ansprechpartner für wohn-umfeld-verbessernde Maßnahmen sein. Sie freue sich sehr auf die künftige Zusammenarbeit, betonte Nadine Abramowski. 

Wer Fragen zu Maßnahmen hat, die das Wohnumfeld verbessern für die genannten Personengruppen, kann auch das persönliche Gespräch mit der Wohnraum-Beraterin suchen. Im Landratsamt ist sie erreichbar unter der Telefon-Nummer (0871) 408-2117 oder per Email nadine.abramowski@landkreis-landshut.de.

(Elmar Stöttner, Pressereferent Landkreis Landshut)

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.