» »

31.10.2018

Ab 05.11.2018 Vollsperrung der B 15 südlich Altheim

Die Arbeiten zur Instandsetzung der vierstreifigen B 15 werden am Wochenende (02.11. bzw. 03.11.2018) planmäßig abgeschlossen. Am Montag, 05.11.2018 beginnen die Arbeiten zur Instandsetzung des zweistreifigen Streckenabschnittes zwischen dem Ende des vierstreifigen Abschnittes und dem bereits sanierten Bereich südlich der Anschlussstelle Essenbach. Die B 15 muss aufgrund der Instandsetzungsarbeiten in diesem Streckenabschnitt für den Verkehr gesperrt werden. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich ca. zwei Wochen.

Am kommenden Wochenende (02.11. bzw. 03.11.2018) werden die Instandsetzungsarbeiten an der südlichen Fahrbahn der B 15 zwischen dem Anschluss der B 15 an die B 299 (Konrad-Adenauer-Straße) und dem Beginn des vierstreifigen Streckenabschnittes im Norden abgeschlossen.
Am Montag, 05.11.2018 beginnen die Instandsetzungsarbeiten des zweistreifigen Streckenabschnittes nördlich des vierstreifigen Abschnittes und südlich des bereits im Frühjahr dieses Jahres sanierten Bereichs bei der Anschlussstelle Essenbach (vierter Bauabschnitt). Hierfür wird die Verkehrsführung in der Nacht von Sonntag, 04.11.2018 auf Montag, 05.11.2018 umgebaut.

Die B 15 muss aufgrund der Instandsetzungsarbeiten in diesem Streckenabschnitt für ca. zwei Wochen für den Verkehr gesperrt werden.

Die Umleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Landshut erfolgt weiterhin ab nördlich der Anschlussstelle Essenbach der A 92 über die Kreisstraße LA 26 und die St 2143 zum Hascherkeller und von dort über die B 299 Konrad-Adenauer-Straße zur B 15. Die Umleitung zum Industriegebiet in Altheim erfolgt ebenfalls weiterhin über die Kreisstraße LA 7 und die St 2074 (alte B 11).
Der Verkehr in Richtung Regensburg wird ebenfalls über den Hascherkeller, die St 2143 und die Kreisstraße LA 26 zur B 15 umgeleitet. Es wird weiterhin empfohlen über die A 92 von der Anschlussstelle Landshut-Nord zur Anschlussstelle Landshut-Essenbach und umgekehrt zu fahren. Der Verkehr in Richtung Dingolfing über die St 2047 (alte B11) kann wieder normal über den vierstreifigen Bereich der B15 fahren.

Das Staatliche Bauamt Landshut bittet alle betroffen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die mit der Baumaßnahme leider unvermeidlichen Beeinträchtigungen. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebenen Zeiten für die Durchführung der Bauarbeiten bei schlechtem Wetter verlängern bzw. verschieben können.

Die Sperrungen sind unumgänglich, um die Bauarbeiten zügig und qualitativ hochwertig durchzuführen und gleichzeitig die Sicherheit für die beteiligten Arbeiter gewährleisten zu können.

(Staatliches Bauamt Landshut)