» »

29.06.2021

Besucherregeln am Landratsamt

Zugang weiter nur nach vorheriger Terminvereinbarung 

Die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen für den Zugang zum Landratsamt Landshut gelten bis auf Weiteres fort. Das Amt ist weiter nur nach Terminvereinbarung für die Öffentlichkeit zugänglich.

Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme angesichts der sich ausbreitenden Delta-Variante des Corona-Virus. Für die Besucher gilt die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich mit ihren Anliegen vorrangig per Post, E-Mail oder Telefon an die zuständigen Sachbearbeiter zu wenden.

Neben dem Landratsamts-Hauptgebäude in Landshut-Achdorf bleiben auch alle Außenstellen für externe Besucher gesperrt. Dies gilt für das Landratsamt II in Altdorf sowie die Tiefbauverwaltung in Rottenburg. 

Ausländerbehörde: Termine per E-Mail vereinbaren

Da das Landratsamt Landshut nach wie vor grundsätzlich nur nach vorheriger Anmeldung für den Parteiverkehr geöffnet ist, bittet die Ausländerbehörde, vorrangig die nötigen persönlichen Termine per E-Mail zu vereinbaren, um so mögliche Wartezeiten am Telefon zu vermeiden. Die Bürgerinnen und Bürger können sich individuell an den jeweils zuständigen Sachbearbeiter oder die zentrale E-Mail-Adresse auslaenderamt@landkreis-landshut.de wenden.

Für die Zulassungsstellen im Landkreis (Landshut-Ergolding, Rottenburg und Vilsbiburg) gelten folgende Regelungen: 

Zulassungsstelle in Ergolding (TÜV-Gebäude): 

Es erfolgt weiter eine Zugangskontrolle durch einen Sicherheitsdienst. Die Besucher werden anhand einer zugewiesenen Nummer aufgerufen.
Eine Terminvereinbarung ist hier nicht erforderlich!

Zulassungsstelle in Rottenburg:

Es gelten wie bisher Zugangsbeschränkungen im Schalter- und Wartebereich. Die Hinweise sind ausgeschildert.
Eine Terminvereinbarung ist hier nicht erforderlich!

Zulassungsstelle in Vilsbiburg:

Der Besuch ist nur noch nach Terminvereinbarung möglich. Diese ist möglich unter den Telefonnummern (Vorwahl Landshut: 0871) 408-5895, 408-5896 oder 408-5897oder per E-Mail unter zulassung@landkreis-landshut.de.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, in erster Linie auf die Online-Services der Zulassungsstelle (verfügbar auf www.landkreis-landshut.de) zurückzugreifen.

Die sogenannte „erweiterte Zuständigkeit“, in deren Zuge auch Anträge auf Zulassungen aus benachbarten Landkreisen bearbeitet werden können, ist für die Dauer der Kontaktbeschränkungen ausgesetzt. Diese Anträge müssen abgewiesen werden (Ausnahme: Kfz-Firmen und Zulassungsdienste innerhalb des Landkreises Landshut).

Auch die Altstoffsammelstellen in den 35 Landkreis-Gemeinden sind bekanntlich geöffnet – es besteht nach wie vor Maskenpflicht. 

Je nach der weiteren bayern- und deutschlandweiten Entwicklung von Infektionsgeschehen und Corona-Erleichterungen sind kurzfristige Anpassungen möglich. Das Landratsamt wird sie auf den verschiedenen üblichen Wegen unverzüglich bekanntgeben.

(Carina Weinzierl, Pressesprecherin Landkreis Landshut)

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.