» »

03.09.2020

Corona-Teststation gut angenommen

Mehrere hundert Bürgerinnen und Bürger haben sich für Test angemeldet

Teststation Messegelände 09/2020

Seit Montag hat die Corona-Teststation am Landshuter Messegelände wieder ihre Arbeit aufgenommen – und ihre Dienste wurden bereits rege in Anspruch genommen. Über 700 Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits online für einen kostenlosen Corona-Test angemeldet. Nach einer Terminvergabe durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde bereits ein Teil getestet. Nach Aussage von Projektkoordinator Thomas Schindler hat sich die Arbeit sehr schnell eingespielt, die Abstriche konnten zügig und reibungslos genommen werden.

Die Teststation ist Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Um einen reibungslosen Ablauf zu organisieren, müssen sich die Testpersonen zuvor unbedingt online anmelden. In einem Formular werden vorab persönliche Angaben und die Erreichbarkeiten der Getesteten erfasst. Den Interessenten wird dann telefonisch ein Code mitgeteilt sowie der Zeitraum, in dem sie an der Teststation vorstellig werden müssen. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der Stadt Landshut (www.landshut.de bzw. www.landshut.de/coronateststation) bzw. über den Landkreis Landshut (www.landkreis-landshut.de). Ohne eine vorherige Anmeldung kann kein Test durchgeführt werden.

Aktuell sind in der Region Landshut 77 aktive Corona-Infektionen registriert. Die betroffenen Personen leben verteilt über das gesamte Landshuter Stadtgebiet und dem Landkreis. Bestimmte Schwerpunkte sind nicht zu erkennen – weder im Stadtgebiet noch im Landkreis ist eine Häufung an Infektionen auffällig. Aktive Fälle sind in Adlkofen, Altdorf, Bruckberg, Buch am Erlbach, Eching, Ergolding, Ergoldsbach, Essenbach, Geisenhausen, Gerzen, Landshut Stadt, Niederaichbach, Obersüßbach, Pfeffenhausen, Rottenburg, Tiefenbach, Velden, Vilsbiburg und Wörth bekannt.

Weiterhin machen infizierte Reiserückkehrer und die ermittelten Kontaktpersonen und Familienmitglieder, die dann im Nachgang positiv getestet werden, den Großteil der neuen Fälle aus. Die Betroffenen zeigen durchweg nur leichte oder keine Symptome.

Inzwischen ist die Zahl der Infektionen (seit Mitte März) auf 1 156 gestiegen, wobei 1 039 davon bereits wieder die häusliche Quarantäne verlassen konnten. 40 Personen sind bislang verstorben, bei denen ein Zusammenhang mit Covid19 möglich ist. Weit über 3 300 Kontaktpersonen wurden bislang registriert. (Stand: 02.09.2020, 12.00 Uhr).

(Carina Weinzierl, Pressesprecherin Landkreis Landshut)

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.