» »

06.09.2018

Neuer Lebensabschnitt führt in Verwaltung

Landratsamt begrüßt vier neue Auszubildende und Anwärterin
 
Neue Azubis am Landratsamt

Landrat Peter Dreier und Vertreter der Personalstelle und des Personalrats begrüßten die Auszubildenden und Anwärter am Landratsamt (Mitte).

Das Landratsamt Landshut wird künftig von vier neuen Auszubildenden und einer Anwärterin verstärkt: Anna-Lena Brückner, Anna Riedl, Andreas Maierhofer und Timo Kühnhackl haben sich für den Beruf der Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung „Allgemeine Innere Verwaltung des Freistaates Bayern und Kommunalverwaltung“ entschieden und werden in den kommenden drei Jahren alle Sach-gebiete und die Vorgänge in der Landkreis-Verwaltung kennenlernen. Dabei gehört in Zukunft die theoretische Ausbildung an Berufsschule und Lehrgängen genauso zum Alltag wie die Arbeit am Landratsamt selbst. Sophia Seidenschwand wird als Beamten-Anwärterin der zweiten Qualifikationsebene tätig sein.

 Landrat Peter Dreier begrüßte an ihrem ersten Ausbildungstag gemeinsam mit Personal- und Ausbildungsleiter Christian Gruber, der Ausbildungsbeauftragten Theresa Schmailzl und der Personalratsvorsitzenden Katina Meyer die neuen Gesichter am Landratsamt und wünschte einen erfolgreichen Start in den neuen, spannenden Lebensabschnitt. „Mit viel Fleiß und Interesse könnt ihr in der Verwaltung viel erreichen – als Landkreis sind wir froh, junge, engagierte Leute ausbilden zu dürfen und so unsere Fachkräfte von morgen sichern zu können.“

Um den neuen Auszubildenden den Start in die Ausbildung zu erleichtern, finden in der ersten Woche Einführungstage mit dem gesamten Ausbildungsteam statt. So wird ihnen schrittweise ihre neue Tätigkeit und das Landratsamt vorgestellt – die Auszubildenden aus höheren Lehrjahren werden in Vorträgen wichtige Themen vorstellen, es sind Schulungen und auch ein Filmprojekt vorgesehen.

(Carina Weinzierl, Pressesprecherin Landkreis Landshut)