» »

06.09.2018

Warnung vor Abfall-Sammlern

Landratsamt: Nicht auf Aufruf reagieren, bei Behörde nachfragen

In den vergangenen Tagen sind im Bereich der Marktgemeinde Ergolding Flugblätter verteilt worden, in denen angekündigt wird, dass am Montag eine „Schuhe- und Altkleidersammlung“ durch ein „gewerbliches Unternehmen“ stattfinde. Das Landratsamt Landshut weist darauf hin, dass es sich dabei um eine illegale, nicht genehmigte Sammlung handelt. Die Behörde appelliert an die Bürger, auf solche Aufrufe nicht zu reagieren und diesen Sammlern nichts zu überlassen, weil solche Aktionen nicht zu einer vorschriftsmäßigen Abfallentsorgung führen.

Sofern von „Sammlern“ per Wurfzettel aufgerufen wird, Abfälle zur Abholung auf die Straße zu stellen, sollte – bevor dem Aufruf gefolgt wird – grundsätzlich beim Landratsamt Landshut (Telefon 0871/408-3118) nachgefragt werden, ob es sich hierbei um eine genehmigte und damit legale Sammelaktion handelt. Dass mit dieser für Ergolding angekündigten Sammlung, bei der laut Flugblatt von „Damen-Herren-Kinderbekleidung“ bis zu „Töpfen und Haushaltswaren“ alle Mögliche angenommen werden soll, mit dem angeblichen „gewerbl. Unternehmen“ etwas nicht ordnungsgemäß sein kann, geht für die Fachleute des Sachgebiets Abfallwirtschaft des Landratsamts schon allein aus einem Umstand hervor: Es fehlen die unerlässlichen Angaben wie ein Name und – eine natürlich korrekte und wirklich existierende – Anschrift des fraglichen Unternehmens.  Nur damit kann geprüft werden, ob das Unternehmen die Sammlung ordnungsgemäß angezeigt hat und entsprechend den abfallrechtlichen Regelungen durchführt.

Die Mitarbeiter des Sachgebiets Abfallwirtschaft des Landratsamts Landshut weisen in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass der Landkreis Landshut eine ganze Reihe von sachgemäßen Entsorgungsmöglichkeiten für jede Form von Abfällen anbietet und gewährleistet: Das geschieht vor allem durch die Abhol-Unternehmen, die der Landkreis beauftragt hat; zum anderen können die Bürger alle in privaten Haushalten anfallenden Abfälle auch in einer der 35 Altstoff-Sammelstellen (eine in jeder Landkreis-Gemeinde) ordnungsgemäß entsorgen.

Zudem führt der Landkreis Landshut gemeinsam mit professionellen Abfall-Beseitigungsfirmen jedes Jahr mehrere Problemmüll-Sammelaktionen durch. Die Aktionen finden in verschiedenen Teilen des Landkreises statt, die nächste zum Beispiel an diesem Samstag, 8. September, in Vilsbiburg, von 9 bis 12 Uhr in der Pfarrbrückenstraße. 

(Elmar Stöttner, Pressereferent Landkreis Landshut)