» »

13.05.2019

Zu Hause fühlen – auch im Alter

Landkreis Landshut beteiligt sich an Aktionswoche des Sozialministeriums

Zuhause daheim
Im Rahmen der Aktionswoche „Zuhause daheim“ werden auch im Landkreis Landshut zahlreiche Vorträge und Aktionen über das Älter werden in den eigenen vier Wänden angeboten. 

„Wie will ich im Alter leben?“ Diese Frage wird uns früher oder später wohl alle ein-mal beschäftigen. Die meisten wünschen sich, bis ins hohe Alter hinein unabhängig und selbstbestimmt leben zu können. Dazu gehört auch, selbst zu entscheiden, wo wir wohnen und wer uns im Alltag unterstützt, wenn wir einmal Hilfe benötigen. Ob nun im eigenen Haus, der vertrauten Wohnung oder in einer Wohnform, in der man sich schnell wieder zu Hause fühlt – die Möglichkeiten sind heute sehr vielfältig.

Genau daran knüpft die Aktionswoche „Zu Hause daheim“ an, die zwischen dem 17. und dem 26. Mai 2019 stattfindet – auch mit Aktionen im Landkreis Landshut, so auch in den Gemeinden Ergolding und Furth. Im Landratsamt selbst werden sich am Donnerstag, 23. Mai um 16.00 Uhr die bestehenden Nachbarschaftshilfen vorstellen, die sich in vielen Gemeinden des Landkreises gebildet haben.

Der Markt Ergolding bietet unter anderem eine Einführung für Übungen im örtlichen Bewegungsparcours an, speziell zugeschnitten auf die ältere Generation – zur Lockerung und Kräftigung der Muskelpartien, aber auch zur Sturzprävention (Freitag, 24. Mai, 12.30 Uhr und 14.00 Uhr). Zudem sind verschiedene Fachvorträge über Barrierefreiheit, Altersmedizin und Demenz geplant:

Freitag, 17. Mai 2019, 14.00 Uhr im Mehrzweckraum des Kinderhauses „Kleine Strolche“ – Vortrag: „Zufrieden Älter werden – am liebsten Zuhause. Ist dies möglich?“ (Anmeldung erforderlich!)

Montag, 20. Mai 2019, 17.00 Uhr im Bürgersaal – Vortrag: „Altersmedizin in Krankenhaus und Rehabilitation – Ziele und Möglichkeiten“

Dienstag, 21. Mai 2019, 13.30 Uhr im Bürgersaal – Vortrag: „Behütet zuhause – mit Demenz daheim leben“

Mittwoch, 22. Mai 2019, 13.30 Uhr im Bürgersaal – Vortrag: „Barrierefreies Wohnen – Gute Architektur kann Barrierefreiheit!“, anschließend referiert der Sozialverband VdK über seine Leistungen und stellt den „Rollstuhlparcours“ zum Ausprobieren vor

Im Kloster Furth werden am 24. Mai um 14.00 Uhr elektronische Unterstützungen vorgestellt, die ein langes Verbleiben in den eigenen vier Wänden und ein selbstbestimmtes Leben im Alter ermöglichen sollen.

Die Aktionswoche „Zu Hause daheim“ ist eine offene Plattform für alle, die selbstbewusst mit dem eigenen Älter werden umgehen und sich vor Ort zu verschiedenen Wohn- und Unterstützungsangeboten informieren wollen. Zehn Tage lang stellen Initiativen, Organisationen und Verbände, Kommunen und Seniorenvertretungen in ganz Bayern ihre besten Konzepte und Ideen rund um das selbst bestimmte Älter werden vor.

Informationen:

Alle Angebote im Landkreis Landshut sowie die Veranstaltungen in ganz Niederbayern können Sie im Programmheft abrufen:
https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/wohnen-im-alter/zhd_2019_programmheft.pdf oder auf einer Übersichtskarte einsehen (https://www.stmas.bayern.de/wohnen-im-alter/kampagne/). Bei allen Angeboten im Landkreis Landshut wird um vorherige Anmeldung gebeten.

Für Rückfragen steht die Landkreis-Seniorenbeauftragte Janine Bertram unter Tel. 0871/408-2116 oder janine.bertram@landkreis-landshut.de zur Verfügung.

(Carina Weinzierl, Pressesprecherin Landkreis Landshut)