» » »

Impfzentrum für den Landkreis Landshut

Im Gewerbegebiet zwischen Niederkam und Preisenberg

Hauptstandort

Ziegelfeldstraße 1
Preisenberg, 84036 Kumhausen
Telefon: 0871 408 5560

E-Mail: impftermine@landkreis-landshut.de

Öffnungszeiten Impfzentrum Landkreis Landshut

Impfbetrieb und Erreichbarkeit des Call-Centers Sonntag bis Donnerstag: 9-18 Uhr 
Freitag werden keine Impfungen durchgeführt. Samstags werden von 9.00 bis 15.00 Uhr ausschließlich Kinder-Impftage angeboten.

Hinweis: Es wird empfohlen, Termine unter der Woche wahrzunehmen, da am Sonntag mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist. Eine vorherige Anmeldung / Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Es besteht FFP2-Maskenpflicht!

​Auf Karte anzeigen >>>
Galerie >>>

Polizeilicher Warnhinweis für Senioren:
Vorsicht vor Trickbetrüger >>>

Anmeldung / Terminvereinbarung:

Eine Anmeldung und Registrierung erfolgt über das Online-Portal (http://www.impfzentren.bayern/).  

Bei dem Prozess der Registrierung ist eine gültige E-Mail Adresse erforderlich!

Zur Registrierung / Anmeldung >>>

(Wichtiger Hinweis: Bitte Firefox, Chrome oder Microsoft Edge - neueste Version benutzen! Ältere Versionen von Microsoft Edge öffnen das Formular nicht!)

Bitte beachten Sie bei der Online-Anmeldung:
Nachdem man sich selbständig registriert hat, ist die richtige Auswahl des Impfzentrums Kumhausen (Ziegelfeldstr. 1) erforderlich. NICHT Impfzentrum Landshut oder gar andere Standorte, da man hier nicht in der Lage ist sich einen Termin zu buchen.

Die telefonische Kontaktaufnahme und Registrierung ist auch weiterhin möglich.

Was muss ich zur Impfung mitbringen?

  • Zur Vorbereitung können Sie sich beim Bayer. Gesundheitsministerium oder im zentralen Online-Portal bereits alle wichtigen Dokumente herunterladen!
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung (ohne Ausweisdokument ist keine Impfung möglich!)
  • Impfpass (wenn vorhanden); Die Coronaschutzimpfung wird, wie jede andere Impfung auch, im Impfausweis oder in einer Impfbescheinigung dokumentiert. Entsprechende Zusatzblätter werden vom Impfzentrum ausgehändigt.
  • Wichtige Unterlagen (falls vorhanden): wie ein Herzpass, ein Diabetikerausweis oder eine Medikamentenliste
  • Es gibt keine Priorisierung mehr. Daher müssen keine Berechtigungen (z. B. ärztliches Attest, Bescheinigungen vom Arbeitgeber, etc.) mehr vorgelegt werden.

Für den Fall, dass die impfwillige Person einen rechtlichen Betreuer bestellt hat, sollte eine Betreuungsverfügung vorgelegt werden.

Wer entscheidet, wer zuerst geimpft wird?

Die Priorisierung wurde aufgehoben. Alle impfwilligen Bürgerinnen und Bürger, die ins Impfzentrum kommen, werden geimpft. 

Was kostet die Impfung?

Die Impfung ist für den Bürger kostenlos.
Die Finanzierung der Impfstoffe übernimmt der Bund, die Kosten für den Betrieb der Impfzentren teilen sich Bund und Länder.

Impfabstand und heterologes Impfschema nach Erstimpfung mit Vaxzevria (AstraZeneca)

Mitteilung der STIKO vom 01.07.2021 >>>

Kann ich meine dritte Impfung /Auffrischimpfung bekommen?

Die Auffrischungsimpfung (Drittimpfung) soll (nach Angaben des Bayerischen Gesundheitsministeriums) frühestens fünf Monate nach Abschluss der ersten Impfserie erfolgen. 

Für eine entsprechende Impfung erkundigen Sie sich bitte zunächst bei ihrem Hausarzt, Facharzt oder Betriebsarzt. Alternativ können Sie einen Termin bei Ihrem Impfzentrum vereinbaren.

Welchen Personengruppen aktuell eine Auffrischungsimpfung empfohlen wird, finden Sie auf der Website des bayerischen Gesundheitsministeriums.   

Werden auch Kinder geimpft?

Die STIKO spricht nach der Zulassung für Comirnaty für 12 - 15-jährige nun eine gemeinsame Empfehlung für die Altersgruppe der 12 - 17-jährigen Kinder und Jugendlichen aus. Aufgrund eines anzunehmenden erhöhten Risikos für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen mit Vorerkrankungen empfiehlt die STIKO dieser Gruppe eine Impfung mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty (BioNTech/Pfizer).

Zu dieser Gruppe gehören Kinder und Jugendliche mit folgenden Vorerkrankungen:

  • Adipositas (>97. Perzentile des body mass index (BMI))
  • angeborene oder erworbene Immundefizienz oder relevante Immunsuppression
  • angeborene zyanotische Herzfehler (O2-Ruhe-Sättigung <80%)
  • schwere Herzinsuffizienz
  • schwere pulmonale Hypertonie
  • chronische Lungenerkrankungen mit einer anhaltenden Einschränkung der Lungenfunktion
  • chronische Niereninsuffizienz
  • chronische neurologische oder neuromuskuläre Erkrankungen
  • maligne Tumorerkrankungen
  • Trisomie 21
  • syndromale Erkrankungen mit schwerer Beeinträchtigung
  • Diabetes mellitus (Ein erhöhtes Risiko besteht bei einem nicht gut eingestellten Diabetes mellitus mit HbA1c-Werten >9,0%.) 

Zusätzlich wird die Impfung Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren empfohlen, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hoher Gefährdung für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht auf einen nicht ausreichenden Schutz nach Impfung besteht (z. B. Menschen unter relevanter immunsuppressiver Therapie).

Der Einsatz von Comirnaty (BioN-Tech / Pfizer) bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 - 17 Jahren ohne Vorerkrankungen wird dementsprechend derzeit nicht allgemein von der STIKO empfohlen, ist aber nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz möglich. 

Für Kinder und Jugendliche von 12 - 13 Jahren ist eine Begleitung eines Erziehungs- bzw. Sorgerechtsberechtigen und eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungs- bzw. Sorgerechtsberechtigten erforderlich. Die Formulare sind vor Ort im Impfzentrum erhältlich. Auf jeden Fall muss die erwachsene Begleitperson ihren Ausweis mitbringen. Auch Kinder müssen sich ausweisen können. Sollte kein Kinderpass vorhanden sein, kann dies ebenfalls vor Ort im Impfzentrum geklärt werden.

Kinder ab 14 Jahren können sich selbständig impfen lassen. Ausweispflicht besteht auch hier.

Weitere Informationen des RKI >>>

Wer betreibt das Impfzentrum im Landkreis Landshut?

Die Kreisverwaltungsbehörde übernimmt den Betrieb, die Organisation und personelle Ausstattung des Impfzentrums.

Werden die Daten der geimpften Personen erfasst?

Die Daten der geimpften Personen und der Impfprozess im Impfzentrum werden über einer zentralen Datenbank erfasst und in anonymisierter Form für statistische Zwecke ausgewertet.

Datenschutzinformationen zur digitalen Impfverwaltung Bayern

Digitaler Impfnachweis

Informationen zum digitalen Impfnachweis >>>

Alle geimpften Bürgerinnen und Bürger können sich den digitalen Impfnachweis auf folgende Weise ausstellen lassen: 

  • Vor Ort in Ihrem Impfzentrum (gegen Vorlage eines Ausweisdokuments und des Impfpasses mit den eingetragenen Impfungen)
  • In der Apotheke (gegen Vorlage eines Ausweisdokuments und des Impfpasses mit den eingetragenen Impfungen)
  • Bürger, die sich im Online-Portal selbst registriert haben, können sich den digitalen Impfnachweis selber herunterladen.

Weitere Informationen zur Impfung

 

Gründe-fürs-Impfen-1

Aktionswoche Hier wird geimpft, 7 Gründe fürs Impfen

 

Impfung gegen das Coronavirus – Informationen des Bay. Gesundheitsministeriums

Hinweis nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung

Verantwortlich für die Verarbeitung dieser Daten ist das Landratsamt Landshut,
Veldener Str. 15, 84036 Landshut, poststelle@landkreis-landshut.de, Tel. 0871/408-0.
Die Daten werden im Rahmen des obengenannten Zwecks erhoben. Weitere
Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten und Ihre Rechte bei der Verarbeitung
Ihrer Daten können Sie im Internet unter Datenschutz Landratsamt Landshut abrufen.
Alternativ erhalten Sie diese Informationen auch von Ihrem zuständigen Sachbearbeiter.

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.