» » » » » » »

Schwertransporte

Rechtsgrundlage:

Gemäß § 29 Abs. 3 Straßenverkehrsordnung (StVO) für die Erlaubnis und/oder § 46 Abs. 1 Nr. 2 u. Nr. 5 StVO für die Ausnahmegenehmigung bedürfen alle Fahrzeuge oder Fahrzeugkombinationen die in der Länge, Breite, Höhe und zulässigem Gesamtgewicht die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzen überschreiten, einer Erlaubnis bzw. einer Ausnahmegenehmigung.
 

Fahrzeug-Maße:

Länge

  • Einzelfahrzeug: 12,00 m (ohne Sattelanhänger)
  • Sattelkraftfahrzeuge: 15,50 m / 16,50 m - Kurvenlauf eingehalten
  • Züge: 18,00 m / 18,75 m

Breite

  • allgemein: 2,55 m
  • landwirtschaftliche Fahrzeuge: 3,00 m
  • Kühlfahrzeuge 2,60 m

Höhe:

  • 4,00 m

Gewicht

  • je nach Anzahl der Achsen

Zuständigkeit

Das Landratsamt Landshut ist für alle Transporte zuständig, welche im Landkreis Landshut beginnen bzw. für alle die Unternehmen, welche im Landkreis Landshut ihren Sitz oder eine Niederlassung haben.

Anschrift

Landratsamt Landshut

Adresse im BayernAtlas anzeigen

Veldener Str. 15

84036 Landshut

Telefon: siehe Ansprechpartner

Fax: 0871 408-1003

E-Mail: strassenverkehr@landkreis-landshut.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr
Montag: 13.30 - 15.30 Uhr
Donnerstag: 13.30 - 17.00 Uhr
sowie nach Terminvereinbarung

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer
Johanna SchrottSachbearbeiterin0871 408-21680871 408-162168236
Stephan WagnerSachbearbeiter0871 408-21690871 408-162169236

Notwendige Unterlagen

Für die Ausnahmegenehmigung gem. § 46 Abs. 1 Nr. 2 und 5 StVO:
(Wenn die Ladung die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzen überschreitet)

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular (deutlich lesbar)

 

Für die Erlaubnis gem. § 29 Abs. 3 StVO:
(Wenn das Fahrzeug in seiner Bauart die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzen überschreitet)

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular (deutlich lesbar)
  • Ausnahmegenehmigung der Bezirksregierung gemäß § 70 StVZO
  • Aktuelles TÜV-Gutachten
  • Gültige Betriebserlaubnis (bei landwirtschaftlichen Fahrzeugen, wie z. B. Mähdrescher)

Entstehende Kosten

  • gemäß Gebührenverordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr 10,20 € bis 767,00 €

Formulare und Merkblätter

Informationen des Bayerischen Behördenwegweisers