» »

05.03.2020

U18-Wahlen in Stadt und Landkreis Landshut

Übung in Demokratie für die Wähler von morgen


U18 Wahl - PlakatEin freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat lebt von der Mitwirkung der Bürger, in besonderem Maße auch von ihrer Beteiligung an Wahlen: Damit Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren diese zentrale Teilhabe an der Demokratie üben können und um sie für das politische Geschehen zu interessieren, werden in diesen Tagen wieder sogenannte U18-Wahlen durchgeführt: Wie der Koordinator der Aktion in der Region Landshut, Kreisjugendpfleger Markus Daiker, erläutert, ist diese U18-Wahl aus Anlass der bayerischen Kommunalwahlen der vierte Probe-Urnengang dieser Art in Stadt und Landkreis Landshut.

Eineinhalb Wochen vor den echten Wahlen zum Bundestag, zum Landtag, zum Bezirkstag oder zum Europa-Parlament sind in vielen Kommunen der Region Landshut in den vergangenen Jahren U18-Wahlen durchgeführt worden. Jetzt sind die bayerischen Kommunalwahlen an der Reihe, bei denen die Bürgermeister, die Landräte und Stadt- und Gemeinderäte zwischen Spessart und Karwendel-Gebirge neu gewählt werden.

Aus Neugierde politische Bildung wachsen lassen

„Mit den U18-Wahlen sollen junge Leute in Form eines sehr realitätsnahen Planspiels für das politische Geschehen interessiert werden“, erklärt Kreisjugendpfleger Markus Daiker. Kommunalpolitik, das ist „der Ernstfall der Demokratie“, wie ein bekanntes, mehreren Bundespräsidenten zugeschriebenes Zitat lautet. Hier werden oft Entscheidungen getroffen, die das Alltagsleben der Menschen mehr prägen und bestimmen als so manche Weichenstellung in Berlin oder Brüssel. 

Klar, dass Neugierde und Interesse junger Leute gerade auch an diesen Entscheidungen groß ist. Und „aus Neugierde wollen wir politische Bildung wachsen lassen“, schildert Daiker das Bestreben von Initiatoren und Organisatoren von U18-Wahlen. Auch diesmal haben in der Region die Hände vieler aktiver Jugendarbeiter ineinandergegriffen, freut sich der Koordinator der Landshuter U18-Wahlen. Zusammen mit der Kommunalen Jugendarbeit (KOJA) des Landkreises sowie der kreisfreien Stadt Landshut ziehen mehrere Partner an einem Strang: der Kreisjugendring und der Stadtjugendring Landshut, die Evangelische Jugend Landshut und die Katholische Jugendstelle Landshut.

Übung macht den Meister, auch bei Wahlen 

Gerade das bayerische Kommunalwahlrecht bietet vielfältige Möglichkeiten, den Wählerwillen zum Ausdruck zu bringen: Man kann, bei Kreistags- und Gemeinderat-Wahlen, nicht nur einer Liste die Stimmen geben, sondern auch Kumulieren (also bis zu maximal drei Stimmen für einen einzelnen Kandidaten abgeben), Panaschieren (also Kandidaten auf verschiedenen Listen wählen) oder auch einzelne Kandidaten streichen.
 
Das birgt, alle sechs Jahre, auch für erwachsene Wähler so manchen Stolperstein. Daher ist es nach Daikers Worten eine wertvolle und praxisbezogene Erfahrung, wenn die jungen Wähler von morgen bei der U18-Wahl mit originalgetreuen Stimmzetteln diese Wahlen kennenlernen. (Die U18-Stimmzettel haben übrigens eine andere Farbe als die Originale.)

Bekanntgabe der Ergebnisse am Montag
Insgesamt 3000 Stimmzettel sind auf die U18-Wahllokale verteilt worden, von denen es insgesamt 24 gibt – 14 davon im Landkreis, von Altdorf bis Wörth und von Velden bis Rottenburg, sowie zehn in der Stadt Landshut. Als Wahllokale dienen meistens Räume in Schulen. In den Wahllokalen im Landkreis Landshut wird die Kreistagswahl durchgeführt, in den städtischen Wahllokalen die Oberbürgermeisterwahl.
 
Einen Sonderstatus nimmt ein kleiner Kreis von U18-Wahllokalen ein – bei ihnen werden Stimmzettel für beide Wahlen entgegengenommen: Es sind dies die Wahllokale in der Berufsschule 1, der Berufsschule 2, in der FOS Landshut und das Wahllokal des Kreisjugendrings und der Evangelischen Jugend am Ländtor.
Wie bei früheren U18- Wahlen werden die Wahlergebnisse vor der richtigen Kommunalwahl bekanntgegeben. Aufgrund des hohen Aufwandes, den die sehr großen Stimmzettel (623 Kandidaten auf dem Kreistags-Stimmzettel) mit sich bringen, wird das U18-Wahlergebnis nicht wie üblich am Freitagabend veröffentlicht, sondern erst am Montag zu lesen sein.

Nähere Infos sowie Ergebnisse am 09. März gegen 12 Uhr:

Internet: u18-landshut.de

U18 Wahllokale im Landkreis Landshut:

  • Altdorf, Mittelschule
  • Altfraunhofen, Jugendtreff
  • Bodenkirchen, Rathaus und Grund-/Mittelschule
  • Buch am Erlbach, Jugendschuppen
  • Eching, Rathaus
  • Ergolding, Realschule und Jugendtreff
  • Pfeffenhausen, Grund-/Mittelschule
  • Rottenburg a. d. Laaber, Jugendzentrum
  • Velden, Grund-/Mittelschule
  • Vilsbiburg, Jugendzentrum
  • Wörth a. d. Isar, Jugendzentrum
  • Weihmichl, Haus der Begegnung

(Elmar Stöttner, Pressereferent Landkreis Landshut)

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.