» »

20.08.2020

Geplante Ziele für die Entwicklung der Gemeinde Weihmichl

Landrat Peter Dreier informierte sich bei Weihmichls neuem Bürgermeister Hans-Peter Deifel 


Bürgermeister Deifel Landrat Dreier

Bild (v. r. n. l.): Landrat Peter Dreier und Weihmichls Bürgermeister Hans-Peter Deifel besuchten den neuen Kindergarten in Unterneuhausen.

Kindertagesstätte, Straßenbau, Sitzungsleitung: In seinen ersten Monaten als neuer Bürgermeister der Gemeinde Weihmichl hat Hans-Peter Deifel bereits die komplette Bandbreite eines Gemeindeoberhaupts erlebt. War er in der letzten Amtszeit zwar bereits dritter Bürgermeister, hat er sich nun als erster Bürgermeister viele Ziele für die Entwicklung seiner Heimatgemeinde gesetzt. Im Austausch mit Landrat Peter Dreier sprach er verschiedene Punkte an, die Weihmichl derzeit beschäftigen.

Einer der drängendsten Punkte ist die Kinderbetreuung: Durch seine gute Anbindung und Lage erfreut sich Weihmichl immer wieder neuer Zuzügler, aber auch viele junge Familien aus dem Ort wollen dauerhaft ihr Leben in der Gemeinde verbringen und sich hier eine Zukunft aufbauen. Die Folge daraus: Der Bedarf an Kita-Plätzen ist hoch, die bisherigen Kapazitäten reichen nicht mehr aus. Deshalb hat die Gemeinde schnell reagiert und mit Modulbauweise auf einer Freifläche am Sportplatz in Unterneuhausen innerhalb kurzer Zeit einen neuen Kindergarten mit -krippe auf die Beine gestellt. „Natürlich sieht man von außen, dass es sich um eine Containerlösung handelt – aber innen merkt man keinen Unterschied zu einem Kitagebäude“, stellte Dreier bei seinem Besuch fest. Nah an der Natur, aber dennoch gut erschlossen: „Der Standort ist für diese Zwecke wirklich ideal, bis wir eine langfristige Lösung geschaffen haben“, erklärte der Bürgermeister.

Vor zwei Jahren war der Vollausbau der LA23 mit begleitendem Geh- und Radweg zwischen Furth und Unterneuhausen die größte Tiefbaumaßnahme des Landkreises. Dass sich die millionenschwere Investition gelohnt hat, konnte Deifel bestätigen: Der Radweg erfreut sich größter Beliebtheit, die Abbiegespur in die B299 hat vor allem in Unterneuhausen für deutlich weniger Durchgangsverkehr gesorgt. Ein weiteres großes Ziel wäre die lange erhoffte Realisierung einer Ortsumgehung, erklärte Deifel. 

Radweg Furth Unterneuhausen Dreier Deifel

Bild (v. l. n. r.):
Landrat Dreier und Bürgermeister Deifel auf dem Radweg an der LA23.

Landrat Dreier sagte Bürgermeister Deifel seine Unterstützung bei den ambitionierten Projekten der Gemeinde zu: „Weihmichl ist gut gerüstet, geht aber auch aktiv die Zukunft – das stimmt mich sehr zuversichtlich.“

(Carina Weinzierl, Pressesprecherin Landkreis Landshut)

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.