» »

21.01.2020

22.01.2020 - Psychose-Seminar startet wieder

Regionaler Steuerungsverbund veranstaltet Treffen mit neun Terminen


Auch in diesem Jahr veranstaltet der Regionale Steuerungsverbund Landshut wieder ein Psychose-Seminar mit insgesamt neun Terminen. Start ist am 

Mittwoch, den 22.01.2020 um 16 Uhr

im Gemeindehaus der Christuskirche, Gutenbergweg 16, Landshut.

Psychose-Betroffene, deren Angehörige, Interessierte und Profis sind herzlich eingeladen.

Deutschlandweit startete das erste Psychose-Seminar vor 30 Jahren in Hamburg. Von dort aus verbreitete sich der „Trialogische Gedanke“ in der psychiatrischen Landschaft und ist dort heute tief verankert. Dieser Gedanke verfolgt das Ziel, dass die drei beteiligten Gruppen (Psychiatrie-Erfahrene, Angehörige und professionelle Begleiter) ihre Gedanken, Gefühle und Erfahrungen austauschen können, um dann einen Weg des gemeinsamen Verstehens zu finden.

Durch verständnisvolles Zuhören und Miteinander-Reden soll erreicht werden, dass die drei Gruppen gleichberechtigt Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander teilen. Inhalte und Sachfragen dürfen und sollten weitergesagt werden – die Anonymität jedes Einzelnen ist strikt zu wahren.

In Landshut treffen sich seit März 2018 im Schnitt 20 bis 30 Personen einmal im Monat zum trialogischen Austausch auf Augenhöhe. Es sind Psychose-Betroffene, deren Angehörige, Interessierte und Profis. Die zur Diskussion angebotenen Themen sind von den Teilnehmern gewünscht und haben alle direkt oder indirekt mit Psychose zu tun.

Psychose meint eine Erkrankung, wie zum Beispiel Schizophrenie, welche weder für Erkrankte noch für Angehörige leicht zu meistern ist. Mit anderen ins Gespräch zu kommen, über den Tellerrand zu sehen, Verhalten zu verstehen und gemeinsam einer Stigmatisierung in der Gesellschaft entgegenzuwirken, das sind die Ziele, welche alle Beteiligten gemeinsam verfolgen.

Den Themen entsprechend sind Referenten eingeladen, die ihr Fachwissen vermitteln und viele offene Fragen klären können. Das Thema des ersten Treffens lautet „EUTB – Ergänzende unabhängige Teilhabe-Beratung".

(Elmar Stöttner, Pressereferent Landkreis Landshut)

Cookie-Einstellungen

Beim Zugriff auf unsere Website werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.